Baustein 3: Transaktionsanalyse

Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er - oft unter gewaltigen Opfern - für sein Leben hält.
(Max Frisch)

Sie lernen, wie Sie mittels der Transaktionsanalyse Entwicklungen und Veränderungen bei Personen und in Organisationen fördern können. Sie reflektieren, in welcher Weise Entscheidungen und Gefühle aus ihrer Kindheit Ihr Leben als Erwachsener beeinflussen. Sie trainieren, „psychologische Spiele“ zu erkennen und professionell zu beenden.

  • Grundannahmen, Entstehung und Entwicklung der Transaktionsanalyse (TA)
  • Das Ich-Zustands-Modell
  • Diagnose von Ich-Zuständen
  • Das Egogramm
  • Parallele, gekreuzte und verdeckte Transaktionen
  • Das Drama-Dreieck
  • Psychologische Spiele
  • Strategien zum Abbruch psychologischer Spiele
  • Die vier Lebenspositionen
  • Das Lebensskript und seine Veränderung
  • Die Stroke-Theorie
  • Konstruktives Feedback
  • Antreiber und Erlauber
  • Authentische Gefühle und Maschengefühle
  • Anwendung der TA im Coaching und in der Prozessberatung